Donnerstag, 7. August 2014

Eine Galerie für kleine Künstler

Schon lange schwebte mir eine kleine Galerie für die Kunstwerke des Herzkindes vor. Die schönsten Bilder sollten für alle sichtbar sein und in Szene gesetzt werden. Später stelle ich mir dann vor, wie ich mit dem Herzkind immer wieder zusammen entscheide, welche seiner aktuellen Bilder in die Galerie aufgenommen werden sollen, welche wir in einer Mappe sammeln werden bzw. archivieren. Für das Archivieren gibt es einige tolle Ideen im Internet: Abfotographieren ist schon mal ganz toll, dann bleiben sie immer erhalten. Einige machen daraus dann sogar Bildbände, was ich auch eine ganz wundervolle Idee finde.

Vorgestern war es dann soweit und der Herzmann hatte Zeit die Bilderleisten vom Möbelschweden an die Wand zu montieren. Das war zunächst ein großes Drama für das Herzkind, denn die Wand in der Küche war bisher immer leer. Immer! Und das störte gewältig sein Ordnungsempfinden. Er war entsetzt! Die Tränen kullerten und er verstand das alles nicht! Nachdem er sah, wie seine Kunstwerke dort ihren Platz fanden, beruhigte er sich langsam, beäugte diese Neuheit den restlichen Abend trotzdem noch kritisch. 

Ich freue mich jedenfalls sehr über die tolle Bilderwand und weiß jetzt schon, dass diese noch nicht ausreichend ist. Leider ist diese kleine Wand nicht breit genug und ich konnte nur die kleinen Leisten vom Möbelschweden verwende... grrrrr.... ärgerlich! Mal sehen, wie wir nach oben oder unten noch erweitern können. 

Ich bin jedenfalls jetzt schon voller Vorfreude, wie sich diese Wand im Laufe der Zeit verändern und wachsen wird. Denn das ist Gewissheit!





Kommentare:

  1. Die Idee ist mega stark. Ich fand es immer total doof die Bilder von Nichten und Neffen einfach an den Kühlschrank zu hängen und nun kann ich sie super in Szene setzen, klasse! Jetzt kann ich es ja kaum erwarten bis unser Küken auch zu Pinsel und Fingerfarbe greift. Vielen Dank, das ist nicht die erste Idee die wir aus deinem tollen Block umsetzen! Lieben Gruß Natalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Natalie,

      gern geschehen! Ich freue mich, dass dir die Idee gefällt :)

      Liebe Grüße, Sabrina

      Löschen
  2. Eine wirklich schöne Idee- und sie zeugt auch von viel Respekt dem kleinen Künstler gegenüber! Toll!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Inga,

      vielen Dank, für deine lieben Worte. Wir wollen natürlich, dass unser Kind sieht, wie wichtig es für uns ist und das sein Tun und Handeln auch etwas bewegt und uns bedeutet.

      Liebe Grüße, Sabrina

      Löschen