Sonntag, 27. April 2014

Die Schloß-Box

Unser Zwerg ist sehr an Schüssel und Schlößer interessiert. Er hat selbst zwei Schlüsselbunds mit diversen Schlüsseln, die wir nicht mehr brauchen. Mit denen versucht er alles aufzuschließen. Sind wir spazieren, hält er an jedem Gartentörchen an und probiert alle Schlüssel durch... Ihr wisst sicherlich alle was das bedeutet.... so ein Spaziergang kann seeeeeeeeeeehhhhrrrrr lang werden....


Meilenweit kann man sich da entfernen... interessiert nicht...

Schon vor Monaten habe ich die sogenannten Schloßhäuser, Lock Boxes oder Latchboards entdeckt und wusste, sowas möchte ich für unseren Zwerg auch haben. Nun fand ich den Zeitpunkt gekommen und nötigte meinen Mann dazu, endlich damit zu beginnen. Die Materialien hatte er nun auch schon seit geraumer Zeit Zuhause... also warum nicht endlich damit anfangen?

Gestern ist die Box endlich fertig geworden, noch ohne Tragegriff, der ist leider bei der Montur kaputt gegangen... Das Herzkind ist jedenfalls total begeistert und fleissig am Üben und Austesten. Ist aber auch wirklich ganz schön kniffelig die verschiedenen System und Öffnungsmechanismen!

Wer die Schloßbox nachbauen möchte, hier habe ich eine kurze Anleitung geschrieben. Wer lieber etwas ähnliches kaufen möchte, der schaut hier oder hier oder hier

Wer die Verschlüsse eher einzeln präsentieren möchte, was nach Montessori durchaus sinnvoll ist, so kann jede Verschlussart einzeln und intensiv geübt werden und nichts lenkt ab. Der kann diese hier kaufen.

































*Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links

Kommentare:

  1. Leihst du mir deinen Mann?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anna,

      ich glaube, das wäre ihm zuviel... der arme Mann muss sich auch mal erholen dürfen von meinen ganzen Ideen und Einfällen... hier ist eine große To-Do-Liste, die darauf wartet abgearbeitet zu werden *hust*

      LG, Sabrina

      Löschen
  2. Tolle Idee! Die muss ich mir merken! So einfach und günstig selbst gemacht und besser als jedes Spielzeug!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lepi,

      danke schön. Ich finde auch, dass mit "echten" Alltagsgegenständen einfach viel lieber gespielt und hantiert wird. Das wollen unsere Zwerge :)

      LG, Sabrina

      Löschen
  3. Ich finde sowas wirklich sehr toll. Leider sind mein Freund und ich überhaupt nicht handwerklich begabt. Onno würde total darauf abfahren!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ka,

      ja, ich hab wirklich Glück, so einen handwerklich begabten Mann erwischt zu haben. Zum Glück, kann man sowas auch kaufen oder es auf die nächste Wunschliste setzen ;)

      Liebe Grüße, Sabrina

      Löschen
  4. Liebe Sabrina,

    soooo toll! War eben im Baumarkt und habe auch so allerlei Schlösser, sowie Holz gekauft. Muss man die Holzausschnitte für die Türen vor dem Einsetzen nochmals verkleinern? Überlege nämlich gerade, ob sich die Türen überhaupt öffnen lassen, wenn sie passgenau für die Ausschnitte sind... Wie dich sind denn die von euch verwendeten Platten?

    LG und danke schonmal für deine Antwort,

    Nadine
    gluecksfluegel.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nadine,

      zu jeder Seite hin, solltest du schon einen knappen mm Spiel geben, sonst hast du recht und die Türen würden sich vielleicht verhacken. Es kann aber sein, je nach Werkzeug, dass das Ausschneiden alleine schon diesen Spielraum hergibt :)
      Unser Holz ist 8cm dick.
      Viel Spaß beim Bauen :)

      Liebe Grüße, Sabrina

      Löschen
    2. Was ist denn das genau für Holz? Sperrholz? Ist mir noch ein Begriff aus Schulzeiten, dann hört es aber auch schon auf bei mir.

      LG
      Kathi

      Löschen
    3. Hallo Kathi,

      ja, das ist Sperrholz :)

      Liebe Grüße, Sabrina

      Löschen
  5. Super tolle Idee!!! Steht schon als nächstes auf der ToDo liste ;0)
    Das Schloss mit dem Schlüssel, hat das einen bestimmten Namen? Damit ich weiß, wonach ich suchen muss...
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      danke dir :)
      Öhm, gute Frage. Wir sind einfach in den Baumarkt gefahren und dort gibt es eigentlich immer, diese Abteilung mit den Schlössern aller Art und da kann man sich dann raussuchen, welche Schlösservarianten man denn gerade haben möchte. Manche Baumärkte sind allerdings besser bestückt als andere. Da muss man sich etwas umschauen :)

      Liebe Grüße, Sabrina

      Löschen
  6. Hallo Sabrina,

    kannst du deinen Mann mal fragen, mit welchem Werkzeug er die Türchen ausgesägt hat? Mein Vater hat ne Menge an Werkzeug und würde es für mich sägen, aber man muss ihm vorher genau sagen was er machen soll *g*.

    LG Kristina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kristina,

      mein Mann hat eine CNC-Fräse, welcher er dafür verwendet hat. Ich glaube sowas hat nicht jeder. Mein Mann ist aber ein begeisterter Hobbybastler und kam an sowas nicht vorbei ;)
      Natürlich kann man diese Türen aber auch mit einer normalen Stichsäge aussägen, da kennt sich dein Vater aber sicherlich auch aus :)

      Liebe Grüße, Sabrina

      Löschen
  7. Schön, dass euer Kind in so frühen Jahren schon mit Schlösser konfrontiert wird. So kann er sehr früh erfahren wie wichtig Sicherheit ist. Viele Kinder haben kein Gefühl dafür und unterschätzen dies. Von der Sicherheit mal abgesehen, finde ich die Idee mit der Box auch hervorragend. Es ist nicht nur ein tolles Spielzeug, sondern fördert auch das logische Denken. Wenn ihr interessiert seid an neue Schließanlagen könnt ihr ja mal bei www.graefe-fitzal.de/schliessanlage vorbeischauen. Liebe Grüße, Jan

    AntwortenLöschen