Mittwoch, 30. Juli 2014

Auffädeln

Ich war sehr neugierig ob das Herzkind schon Auffädeln kann, weil er das Stecken doch so wunderbar beherrscht. Ich überlegte mir, was denn als erste Übung am einfachsten sein könnte und suchte nach großen schönen Holzperlen, die gut in der kleinen Hand liegen. Fündig geworden bin ich bei Grimm´s Holzspielzeug. Ich liebe die tollen leuchtenden Farben und das es ein deutsches Unternehmen mit Qualität ist. Ich kaufte also die Perlen und als sie dann da waren, legte ich sie zusammen mit einigen Pfeifenreiniger in ein Tablett.

Das Herzkind schaute sich die Perlen interessiert an und ließ sich von mir zeigen, wie das denn mit dem Auffädeln so funktioniert. Das Prinzip hat er natürlich schnell verstanden. Das knifflige daran, ist hier das Umgreifen. Das Kind muss die Perle auf den Pfeifenreiniger aufstecken und durchziehen, bis der Pfeinreinige am anderen Ende wieder erscheint. Dann müsste das eine Händchen umgreifen, damit die Perle nun weitergeschoben werden kann. Auch wenn es uns so einfach erscheint, für unsere kleinen Zwerge ist das ein ganz großer Entwicklungsschritt.






Kommentare:

  1. Hallo! Einen wunderbaren Blog hast du.
    Eine Frage... Hast du Bälle mit 30 mm Durchmesser genommen? Die sind auch erst ab 3 Jahren geeignet. Oder warst du da dann immer dabei?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lina,

      mit diesen Angaben sichern sich Hersteller immer ab vor Haftungsansprüchen. Dies ist die Altersspanne, in welcher die meisten Kinder sich noch in weiten Teilen in der oralen Phase befinden und daher eventuell Kleinteile in den Mund nehmen könnten.
      Mein Zwerg nimmt schon lange nichts mehr in den Mund, von daher hatte ich nie Bedenken im die Kugeln anzubieten, auch wenn ich nicht direkt daneben saß.
      Du musst es daher von deinem Kind abhängig machen, ob er noch hin und wieder was in den Mund nimmt oder nicht und natürlich auch Vertrauen. Wie in allen Dingen. Ich muss irgendwann loslassen, ich kann nicht warten bis die Kinder in meinen Augen erwachsen genug dafür scheinen... da sie bis dahin keine Eigenverantwortung übernehmen durften, kann es dann erst recht passieren, dass sie "Blödsinn" machen, weil sie die Selbsteinschätzung nicht kennen. Jetzt mal ganz übertrieben geschrieben :)

      Ich hoffe, ich konnte dir etwas weiter helfen :)

      Liebe Grüße, Sabrina

      Löschen
  2. Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort! :)

    AntwortenLöschen