Montag, 5. November 2018

Der rote Mantel - Sankt Martin heute!

Warum Sankt Martin aktueller denn je ist. Denn Sankt Martin ist auch der Schutzpatron der Flüchtlingen. Gerade hier soll uns Sankt Martin an das Teilen und die Nächstenliebe erinnern.
Werbung, selbstbezahlt:

Sankt Martin ist Schutzpatronen von Vielen. Die Sternsinger schreiben dazu:

Als Schutzpatron tritt Sankt Martin bei Ländern und Armeen, Rittern, Soldaten, Reisenden, Flüchtlingen, Huf- und Waffenschmieden, Alpenhirten, Bettlern, Tuch-, Kappen- und Handschuhmachern, Webern, Gerbern, Schneidern, Bauern, Hirten, Winzer, Gastwirten, Hoteliers, Müller und Zechern (!) und Tieren (Pferde, Hunde, Vögel) auf.

In unseren aktuellen Zeit sind gerade die Menschen, die hier bei uns in Deutschland und vielen weiteren Ländern Zuflucht suchen, zu erwähnen. Sie alle finden bei Sankt Martin Schutz.

Aber wie steht es wirklich um Nächstenliebe und  dem "Teilen wie Sankt Martin"? Ich spüre davon nicht viel um mich herum. Dafür aber viele negative Gedanken, Worte und Taten, gegenüber Menschen die eigentlich unsere Hilfe bräuchten. Menschen beschweren sich, dass aus dem Sankt Martinsfest in vielen Orten ein Lichterfest geworden ist.... Sehen den Verfall unserer Sitten und Glaubenssätze und es bleibt aber oft dabei.... bei leeren Worten... denn so sehr sich alle über die Lichterfeste aufregen, halten sie sich denn an das, weswegen wir zu Ehren Sankt Martins jedes Jahr Laternen basteln, Gottesdienste abhalten und Umzüge laufen? Ihm dadurch gedenken und uns an die Wichtigkeit seiner Botschaft erinnern wollen?

Warum Sankt Martin aktueller denn je ist. Denn Sankt Martin ist auch der Schutzpatron der Flüchtlingen. Gerade hier soll uns Sankt Martin an das Teilen und die Nächstenliebe erinnern.
Das Buch "Der rote Mantel", welches ich durch Zufall entdeckt habe, befasst sich mit dem Flüchtlingsjungen Amir. Amir hat von einem Unbekannten eine rote Decke geschenkt bekommen. Einen Teil. Der ihm Unbekannte hat seine Decke zerschnitten und die Hälfte Amir geschenkt, der selbst Nichts hat. Amir kommt darauf ins Gespräch mit einer Helferin der Flüchtlingsunterkunft und sie meint, der Fremde könnte Martin heißen, denn es gab in der Vergangenheit schon einmal einen Martin der seinen roten Mantel teilte. Und darauf erzählte sie ihm die Geschichte von Sankt Martin, während Amir eine wärmende Suppe löffelt, eingehüllt in seine roten Decke.

Diese Geschichte ist sehr berührend, zeigt sie doch wie aktuell Sankt Martin doch ist, ob gläubig, andersgläubig oder nicht gläubig. Ich finde diese Geschichte so wichtig für uns alle. Nächstenliebe! Liebe für alle!

Warum Sankt Martin aktueller denn je ist. Denn Sankt Martin ist auch der Schutzpatron der Flüchtlingen. Gerade hier soll uns Sankt Martin an das Teilen und die Nächstenliebe erinnern.
Alle Links, die zu Amazon führen, sind Affiliate-Links und damit Werbung. Artikel, in denen ich diese Links verwende, muss ich daher mit "Werbung" zu Anfang des Blogartikels kennzeichnen. Klickt ihr auf diese Links und kauft innerhalb von 24 Stunden bei Amazon ein, erhalte ich eine kleine Provision, die mich in meiner Blogarbeit unterstützt.
Dies beeinflusst meine eigene Meinung in keinster Weise. Ich stelle euch hier nur Bücher, Spielzeug und andere Materialien vor, die mir und meinen Kindern wirklich gefallen und in denen ich einen Mehrwert sehe, den ich euch unbedingt zeigen möchte. Für euch entstehen dabei keine Mehrkosten!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

ACHTUNG: Mit der Nutzung des Kommentarformulars nimmst du die Datenschutzhinweise dieser Website zur Kenntnis und bist damit einverstanden. Wenn du einen Kommentar postest, werden dein Benutzername, deine IP-Adresse sowie Tag und Datum deines Kommentars gespeichert. Du kannst deinen Kommentar jederzeit löschen.