Montag, 28. Dezember 2015

Der Bagger-Geburtstag

Aufgeregtes Warten auf die Gäste!

Gestern feierten wir nun den 3.Geburtstag des Herzkindes und im Vorfeld machte ich mir natürlich Gedanken, wie dieser nun ablaufen sollte. Der erste Geburtstag, den der Zwerg wirklich bewusst wahrnimmt. Er weiß nun was Geburtstag bedeutet. Er weiß, dass Gäste kommen. Nur für ihn! Und das es Geschenke geben wird.

Die letzten zwei Jahre, haben wir immer recht groß gefeiert, mit der ganzen Verwandschaft. Dieses Jahr wollten wir dies aufgrund der fortgeschrittenen Schwangerschaft vermeiden und obwohl mich es etwas traurig stimmte, war es sicherlich die beste Entscheidung. Wir luden also nur Groß- und Urgroßeltern, die Tante mit Partner und die Lieblingscousine ein. Insgesamt waren wir also 11 Personen und das Geburtstagskind. Es gab Kaffee und Kuchen.
Für den Zwerg wollte ich ein kleines Thema gestalten und entschied mich daher für sein derzeitiges Lieblings-Spiel-Szenario: Baustelle und Baggern!
  
 


Die Abwandlung eines Maulwurfkuchens, wurde zum Baustellenkuchen und die Kaffeetafel verwandelte sich in eine Mini-Baustelle. Hier bediente ich mich an den Fahrzeugen des Zwerges und der Abkipper wurde zur Zuckerdose. Der Zwerg ließ es sich nicht nehmen später alle einzeln mit Zucker zu beliefern und baggerte mit dem Radlader den Zucker in die Kaffeetassen. Die Gäste waren begeistert!



Den ganzen Tag war der Zwerg aufgeregt und fragte gefühlt minütlich wann seine Gäste denn nun endlich kommen werden. Er half dem Papa beim Kaffekochen und suchte sich ein passendes Hemd aus seinem Schrank aus, damit er schick für die Gäste war.

 
Der Baustellen-Kuchen ist eine Abwandlung von diesem Rezept: *klick* Umgestaltet habe ich dieses folgendermaßen:

Der Boden besteht aus 150 Gramm Butter, 180 Gramm Zucker, 225 Gramm Mehl, 45 Gramm Kakao, 2 Teelöffel Backpulver, 2 Eier und 113 ml Milch. Die Butter wird vorher geschmolzen und alles zusammen verrührt. Dies ergibt den Teig für den Kuchenboden, der nun wie in obigen Rezept 30 Minuten bei 170 Grad und Umluft im Backofen gebacken wird. Wie man erkennt, habe ich mich an die Kommentare gehalten und die 1,5fache Menge verwendet, um genügend Krümmel zum Verzieren zu erhalten. Den Kuchenboden habe ich einen Tag zuvor schon gebacken und hatte somit am heutigen Tag deutlich weniger Arbeit.

Heute früh habe ich dann die Füllung hergestellt: 3 Becher Sahne, 3 Sahnesteif, 2 Vanillezucker zusammen steif schlagen und 100 Gramm Schokoflocken unterheben. Auch hier habe ich mich an die Kommentare gehalten und mehr Füllung produziert, um eine schöne Kuppel ausarbeiten zu können. Auch den Vanillezucker habe ich für den Geschmack zusätzlich hinzugegeben.

Aus dem Kuchenboden habe ich nun wie im Rezept beschrieben ausreichend Krümmel herausgekratzt und dann wieder wie in den Kommentaren in der Mulde Nutella verteilt. Das ergibt das gewisse Extra und dann habe ich erst die Bananen darauf gegeben. Mit der Sahnefüllung habe ich nun die Baustellen-Kuppel ausgearbeitet und die Krümmel darauf verteilt.

Die kleinen Baustellenfahrzeuge, die ich auf den Kuchen plaziert habe, sind einmal der Minibagger und der Miniradlader von Siku. Die Geburtstagszahl habe ich ganz einfach mit Word erstellt, ausgedruckt und mit Heißkleber an einen Schaschlick-Stab befestigt.

Als der Zwerg seinen Baustellen-Kuchen zum ersten Mal sah, war er total begeistert und das Lächeln in seinem Gesicht freute mich ungemein. Es ist schön, wenn dem eigenen Kind gefällt, was man für ihn gestaltet hat. Der Geburtstag war somit ein voller Erfolg und wir hatten alle zusammen einen wunderschönen Tag.



* In diesem Beitrag sind Affiliate-Links enthalten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen