Mittwoch, 10. Dezember 2014

Ideen mit Sammelsticker

Immer wieder gibt es in den verschiedensten Discountern oder Supermärkten Sticker-Sammelaktionen. In der Regel geht es eigentlich darum, ein dazu passendes Sammelalbum zu füllen und an alle dafür nötigen Sticker zu gelangen.
Ich kann mich noch an meine Kindheit erinnern, mein Papa war da bald ergeiziger als wir Schwestern selbst und sammelte was das Zeug hält, damit das Album auch komplett wird.

Nur, was macht man mit den ganzen doppelten oder gar dreifachen Stickern die dann übrig sind? Wenn man niemanden zum Tauschen hat? Oder kann man mit den Stickern schon etwas anfangen, wenn die Kinder noch zu klein für das Albumkleben sind?

Viele Jahre lehnte ich die Sticker immer wieder dankend an den Kassen der Märkte ab. Auch in der Babyzeit wusste ich damit noch nichts anzufangen... hätte ich sie lieber mal schon fleissig gesammelt, eigentlich weiß man ja nie, ob sie nicht doch benötigt werden.

Ok, alle Sticker wollte ich auch nicht sammeln, nicht jede Serie ist wirklich hübsch. Vor Kurzem aber veranstaltete ein Discounter zusammen mit National Geographic eine tolle Stickerserie. Wunderschöne Tier-, Landschafts- und Ereignisbilder. Diese musste ich unbedingt mitnehmen.

Das Herzkind kann natürlich noch keine Sticker passgenau in ein vorgesehenes Albumfeld kleben, daher klebt er sie einfach bunt auf ein weißes Papier. Das macht ihm Spaß, übt die Feinmotorik und wir können uns über die Szenen auf den Bildern unterhalten.

Eine weitere Idee, wurde vor einigen Tagen in einer Facebook-Gruppe genannt. Wieso bin ich da nicht selbst drauf gekommen? Mit überzähligen doppelten Bildern kann man wunderbar ein kostengünstiges Memory basteln. Ich habe die Bilder dafür auf festen Karton geklebt und schon kann es losgehen. So einfach kann es sein.

Habt ihr auch Ideen was man mit Sammelstickern machen kann? Ich freu mich auf eure Inspirationen :)




Kommentare:

  1. wah, memory, da hätte ich auch mal drauf kommen können! hier stapeln sich noch die ungeöffneten tütchen, weil alle kollegen mir welche mitgebracht haben! da lässt sich sicher noch was draus basteln! danke für die idee :-)

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Wir haben eben diese Sticker verwendet, um daraus kleine, laminierte “Flash-Cards“ zu basteln, mit denen wir Begriffe aus der Gebärdensprache lernen. Der Zwerg mag die Karten mittlerweile wirklich gerne und freut sich immer, wenn er die richtige Gebärde dazu zeigt oder schaut ganz interessiert, wenn ich ihm neue Gebärden zeige.

    AntwortenLöschen