Dienstag, 28. Oktober 2014

22 Monate und die Sprachexplosion

Und auch der nächste Monat ist schon wieder rum und seit Sonntag ist das Herzkind nun 22 Monate alt. Auch im letzten Monat fanden rasante Entwicklungsschritte statt und ich kann es immer wieder kaum fassen, wie selbstständig mein kleines Baby doch schon ist. Wie groß und eigenständig. Wie willensstark und doch so unglaublich sozial und freundlich. Immer wieder werde ich darauf angesprochen wie tol, süß, "brav", nett und freundlich er doch ist. Wie geduldig er in der Tierarztpraxis warten kann und sich dort in der Malecke beschäftigt. Wie wunderbar er in einem Restaurant am Tisch verweilen kann und einfach mit dabei ist.

Als Mutter macht einen das Lob natürlich unheimlich stolz! Ich freue mich für meinen Zwerg, dass er so gerne gesehen ist und sich alle Leute auch freuen, wenn er wieder kommt. Ich denke, zum Einen ist es sein Charakter, er ist einfach so, wie er ist. Und zum Anderen denke und hoffe ich, dass die Erziehung zur Selbstständigkeit, das Ernstnehmen seiner Wünsche und das Respektieren seiner Gefühle mit dazu beitragen, dass er sich zu einem wundervollen Erwachsenen entwickeln kann. Der diese Werte an seine Mitmenschen und vielleicht auch mal an seine eigenen Kinder weitergeben wird. Aber soweit sind wir ja noch lange nicht und sicherlich werden noch viele Hochs und Tiefs kommen, in denen wir als Eltern und Kind bestehen und uns finden müssen. 

Auch ein Herzkind hat nicht immer nur sonnige Tage... wir Erwachsenen im übrigen auch nicht... und solche Tage sind verdammt anstrengend... ihm dann etwas "recht zu machen", zu verstehen was er denn nun will, ihm zu helfen... eigentlich unmöglich.... da er selbst in diesem Moment nicht wirklich weiß was er will und seine Gefühle noch nicht ausrdrücken kann. Da hilft nur knuddeln, stillen, durchatmen und diese Tage irgendwie rumbringen. 

Ansonsten passierte auch im vergangenen Monat sprachlich wahnsinnig viel. Ich denke er ist nun entgültig in der sensiblen Phase der Sprache und versucht eigentlich jedes Wort, welches er neu hört auch sofort nachzusprechen. Es ist toll, sich nun "verständigen" zu können. Nun auch durch die Worte und Sprache von ihm zu erfahren, was er genau möchte. Viele Wörter kürzt er derzeit konsequent ab... so sind die Meerschweinchen einfach Meer... Oben ist oooo mit Fingerzeig... Viele Wörter kamen neu dazu... der Mini (was auch immer für Bagger stand) ist nun ein Badder. Der Traktor der Dado. Das Pferd ein berd und die Kuh kann Muh.... eigentlich müsste man sich alle neuen Wörter sofort notieren, aber im Alltag geht es dann doch wieder unter. Aber es ist schön, wenigstens ein paar dieser neuen Wörter hier festhalten zu können. 

Zusammenhänge werden ihm immer vertrauter und werden oft auch selbstständig angewandt. Wenn er sich beim Essen die Hände dreckig macht, zeigt er nun mit einer Handwasch-Bewegung nun selbst an, dass er die Hände waschen möchte. Ich schiebe den Lernturm an das Waschbecken und er kann dann selbst hinauf, macht das Wasser an, nimmt die Seife, wäscht sich die Hände und trocknet sie ab. Wo es noch vor einem Monat ständig Diskussionen gab, dass dreckige Hände auch gewaschen werden müssen und er sich oft mit Händen und Füßen dagegen wehrte... (hier half manchmal nichts und wir wischten dann oft nur schnell die Hände und das Gesicht etwas mit einem nassen Tuch ab), fordert er es nun immer öfters von sich aus ein. 

Ich liebe dieses kleine Wesen einfach so unglaublich. Sein wundervolles Lachen... die strahlenden Augen, seine ganze Art. Wäre er eine süße Leckerei, ich würd ihn bis auf den letzten Krümmel aufessen *hihi* Ich glaub so spricht aber jede Mama von ihrem Kind und das ist auch gut so!

Ab nächste Woche geht´s nun los: die Eigewöhnung bei der Tagesmutter. Ich wünsche meinem kleinen Zwerg, dass er seine Tagesmutter mögen wird und Vertrauen zu ihr fasst. Das er sich gerne dort aufhalten wird und auch Freunde dort finden wird. Ich bin schon sehr gespannt was uns zusammen erwarten wird, wie er sich einlebt und sich in der neuen Situation findet. Eine neue spannende Zeit beginnt!


Kommentare:

  1. <3 wie schön geschrieben, ich wünsche euch viel Glück für nächste Woche, sicher wird alles gut <3

    AntwortenLöschen
  2. war bei uns ähnlich mit dem Sprechen! kurz vor dem zweiten Geburtstag kamen permanent neue Sachen dazu und alte wurden deutlicher. Jetzt, mit 28 Monaten, kann man sich schon richtig gut mit ihm unterhalten und er kann schon ganze (kurze) Sätze. :-)

    AntwortenLöschen