Sonntag, 27. Oktober 2013

Vergänglichkeit...

Wie nah Freud und Leid zusammenliegen, wie schnell sich das Rad der Fortuna drehen kann und wie Tief man plötzlich fallen kann... das wurde mir vor ein paar Tagen wieder bewusst gemacht.

Eltern die ihr Baby nie kennenlernen durften. Im Bauch noch völlig gesund und unter der Geburt geschah das Unglück. Riss der alten Kaiserschnittnarbe, keine Reaktion der Hebamme, Unterversorgung des Kindes und erst 1,5 h später Notkaiserschnitt. Das Kind zeigt keine Reaktionen... wenn kein Wunder geschieht, müssen die Eltern in ein paar Tagen entscheiden ob die Maschinen abgestellt werden... Schon beim Schreiben läuft es mir wieder heiß und kalt den Rücken runter. Alles ist so vergänglich und so unberechenbar!

Es macht einem wieder bewusst, wie klein die eigenen alltäglichen Probleme doch wirklich sind und dass man sich über jeden Tag, jede Stunde und Minute mit seinen Lieben freuen sollte! Es könnte schon kurz darauf ganz anders sein!

Mein Herzkind ist heute 10 Monate alt! Ich hatte das Glück einer wunderbaren, komplikationslosen und selbstbestimmten Geburt. Ich durfte mein Wunder in Empfang nehmen und in seine, mit Leben gefüllten, Augen schauen. Die oben genannten Eltern durften nicht mal das! Sie konnten nicht einmal in die Augen ihres Kindes sehen, sie zeigen keine Reaktion und werden es vielleicht nie tun! Geboren und doch nicht hier auf der Welt! Ich kann nicht annähernd das Grauen nachfühlen, was in den Eltern vorgeht. Ich muss es zum Glück auch nicht!

Wenn ich das schreibe, sehe ich zu meinen zwei Männern hinüber. Den wichtigsten Menschen in meinem Leben und bin so froh über das Glück, das mich geküsst hat! Ich hoffe, es währt ganz, ganz lange!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen