Sonntag, 9. August 2015

Was ist nur los?

"Liebe Sabrina, wie geht es dir? Wo bist du den bloß? Wir haben solange nichts mehr von dir gehört? Hoffentlich ist alles ok."

Viele solcher Kommentare, Nachrichten und Mails sind hier im Laufe der letzten Monate eingetrudelt und mein schlechtes Gewissen wurde von Mal zu Mal schlimmer, dass ich euch und meinen Blog so vernachlässigte. 

Was ist also passiert, dass ich nun seit mehr als 2,5 Monaten keine weiteren Beiträge mehr geschrieben habe und sich eine Staubschicht auf dem Blog niederlegte? Die Facebook-Leser wissen hier schon mehr, denn dort habe ich versucht immer mal wieder ein kleines Lebenszeichen von mir zu geben. Geht dort auch recht schnell. Kurz etwas geschrieben, Bildchen dazu, klick und fertig. Im Blog möchte man Texte schreiben, sich Gedanken machen, seine Erfahrungen teilen und Werte weitergeben. Das braucht Zeit, das benötigt Ruhe und auch Ideen im Kopf, die sich zu Texten zusammenformen.

Die Ideen hatte ich natürlich auch weiterhin, auch die Zeit und sogar die Ruhe, aber ich konnte mich nicht aufraffen. Etwas zog und zieht mir auch weiterhin einfach die Energie aus mir heraus, um mich an den Laptop zu setzen und Blogbeiträge schreiben zu können.

Wisst ihr schon, was ich meine?

Im April schlich sich ein weiteres Münchner Wunder zu uns und möchte mal ein kleines Winterkind werden ♥ Wir sind sehr glücklich und freuen uns wahnsinnig darauf. Auch der große Bruder kann es kaum abwarten und weiß jetzt schon, dass er bei der Geburt dabei sein möchte. Bei einer geplanten Hausgeburt, wie wir es vorhaben, ist das auch sicherlich möglich. Mal schauen, wie es kommen wird.

Nun wisst ihr vielleicht auch, dass ich an einer Autoimmunerkrankung leide. Hashimoto Thyreoiditis. Eine Erkrankung der Schilddrüse, welche sich auf viele Prozesse im Körper auswirkt und diese beeinflusst. Schon in der letzten Schwangerschaft wirbelte mein ganzer Hormonhaushalt durcheinander. Diesmal noch viel mehr und gerade die ersten Wochen und Monate konnte ich mich kaum zu etwas aufraffen und wäre am liebsten im Stehen eingeschlafen. Langsam kommen wir nun mit der Erhöhung der Tabletten hin, aber es dauert. Auch mein Vitamine D und B12 sind im Keller und müssen aufgefüllt werden. Alles Dinge, die dazu führen, sich nicht gerade sehr erfrischt, fit und voller Tatendrang zu fühlen.
Irgendwas bleibt daher auf der Strecke. Und da es nicht der Beruf sein kann, auch nicht das Kind und nicht die Familie und auch nicht der Tierschutzverein, bleibt nur der Blog übrig, der nun darunter leidet und in ein Dornröschen-Schlaf gefallen ist.

Ich hoffe wirklich sehr, dass ich bald wieder mehr im Blog schreiben werde, dass der Antrieb zurück kommt und ich meine Gedanken, Ideen und Erfahrungen wieder in Texte verwandeln kann. Es fehlt mir, es fehlt mir mich mit euch auszutauschen und mir fehlt es einfach schreiben zu können. 

Darum hoffe ich auf ein - Bis Bald - und ein Ende des langen Blogschläfchens.

Dieses Ultraschall-Bild stammt aus der 14.Schwangerschaftswoche. Mittlerweile bin ich nun schon in der 19.Woche - wie die Zeit doch rennt in der zweiten Schwangerschaft....

Kommentare:

  1. Wie schön, gratulation zu diesem Wunder das sich zu Euch geschlichen hat!!!!
    Alles gute, eine schöne Schwangerschaft, ein wohliges Wachsen und Werden wünsche ich Dir und Euch.
    Gib weiterhin gut acht auf Dich und alles andere wird schon wieder wenn Zeit dafür ist.
    Keine Angst, wir warten gerne :-)
    Alles Liebe!!!!
    GLG, MamaMia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo MamaMia,

      vielen lieben Dank! :)

      Liebe Grüße, Sabrina

      Löschen
  2. Oh, wie schön!
    Alles gute für Euch genieße jede Sekunde die Zeit rennt so schnell in der zweiten Schwangerschaft.
    Liebe grüße vom Hexchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hexchen,

      ja, die Zeit vergeht wirklich ziemlich schnell.

      Liebe Grüße, Sabrina

      Löschen
  3. Oh so ein erfreulicher Grund für die Stille!
    Alles Gute für die Schwangerschaft und viel Ruhe und Kraft wünsch ich Euch! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nat,

      vielen lieben Dank!

      Liebe Grüße, Sabrina

      Löschen
  4. Herzlichen Glückwunsch! Im Feb. kam unsere Nr. 2 auch zu Hause zur Welt , und unsere Tochter, die am selben Tag wie dein Sohn geboren ist , war auch live dabei. Es war einfach toll. Wenn man sein Kind kennt und es ihm zutraut ist das super machbar.

    Alles liebe und gute
    Kathi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathi,

      danke für deine Erfahrung. Ich kann es mir wirklich gut vorstellen und denke daher auch, wir lassen es einfach auf uns zukommen. Wenn es garnicht passen würde, wäre Oma oder Tante schnell gerufen :)

      Liebe Grüße, Sabrina

      Löschen
  5. Ohhhh wie wunderschön! Ich hatte gehofft, dass Babymüdigkeit der Grund für deine Schreibpause ist! Freue mich riesig für und mit euch! Wie schön, dass einem weiteren Wunschkind eine so liebe- und respektvolle Zukunft offen steht!
    sunshine

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...