Dienstag, 2. August 2016

Newborn-Stoffwindeln: Günstig kaufen!


Vor einigen Monaten bin ich für euch auf die Frage "Newborn-Stoffwindeln: Ja oder Nein?" eingegangen. Denn genau die gleiche Frage hatte ich mir selbst vor der Geburt der Tochter gestellt. Brauche ich die Newborn-Varianten wirklich, kann ich nicht sofort mit den Onesize-Windeln beginnen, kann ich mir das Geld sparen? In meinem Beitrag kristallisierte ich allerdings schnell heraus: Newborn-Windeln sind sinnvoll und eigentlich auch wirklich nötig. Falls man nicht gerade wirklich ein sehr großes Baby hat, welches eine Onesize schon gut füllt. Und selbst da scheitert es meist trotzdem an den schlanken Beinchen.

Bei Newborn-Windeln ist es im Grunde wie mit den Newborn-Kleidergrößen ab 50/56, diese werden in der Regel nicht sehr lange getragen und gehen meist kaum genutzt in den Wiederverkauf. Gerade deswegen taucht obige Frage so oft im Stoffwindel-Chat (diese Gruppe empfehle ich sehr für alle Fragen rund um das Thema Stoffwindeln!) auf. Sind Newborn-Stoffwindeln wirklich nötig? Muss ich für wenige Wochen, die ich bis zur Onesize-Größe überbrücken muss, wirklich soviel zusätzliches Geld ausgeben?

Zu dem Zeitraum: Einige der Newborn-Windeln passten der Tochter 12 Wochen lang! Diesen, doch recht langen, Zeitraum hätte ich niemals mit Wegwerfwindeln überbrücken wollen und auch nicht mit bis dahin schlecht sitzenden und demnach oft auslaufenden Onesize-Stoffwindeln.

Ich rate euch daher: Nutzt Flohmärkte und Kleinanzeigen! Dies sind beliebte Anlaufstellen und ich empfehle euch diese auch sehr bei den Newborn-Stoffwindeln. Schaut frühzeitig immer wieder während eurer Schwangerschaft in den bekannten Stoffwindel-Flohmarkt-Gruppen vorbei und ihr werdet fündig werden. Es werden ständig Newborn-Windeln angeboten und ihr könnt euch günstig eindecken. Der Wiederverkaufswert ist so gut, dass ihr eure nicht mehr benötigten Newborn-Stoffwindeln zu fast ähnlichen Preisen wieder verkaufen könnt und somit wenig bis vielleicht garkeine Verluste habt. Die Frage, ob durch Newborn-Stoffwindeln nicht weitere Zusatzkosten anfallen, relativiert sich dadurch sehr schnell. Wer sich nicht blenden lässt, die Neupreise und üblichen Gebrauchtpreise im Hinterkopf hat, wird nur wenige Kosten durch das Newborn-System haben.

Oft sträuben sich Eltern ihren Kindern gebrauchte Windeln zu kaufen. Die Angst vor Keimen und/oder Bakterien, die ihrem kleinen Baby schaden könnten, ist hoch und die Frage, ob diese mit der normalen Windel-Wasch-Routine überhaupt entfernt werden können stellt sich. In der Regel steht bei vielen Windeln, dass sie bis maximal 60° gewaschen werden dürfen. Durch die vielen Erfahrungen der Mütter im Stoffwindel-Chat sei gesagt, alle guten Stoffwindeln (hier müssen leider einige billige China-Produktionen ausgeklammert werden) halten auch hin und wieder eine 95° Wäsche aus und somit werden alle krankmachenden Keime/Bakterien aus den Windeln herausgespült und abgetötet. Es ist somit weder bedenklich noch komisch sein Kind in gebrauchte Windeln zu wickeln. Es ist vielmehr sogar sehr nachhaltig und spart Geld!

Als letzten Punkt möchte ich euch noch dir mir bekannten Flohmarkt-Gruppen in Facebook auflisten. Falls ihr noch weitere gute Gruppen oder Portale kennt, in denen oft Newborn-Stoffwindeln zum Verkauf stehen, könnt ihr mir diese gerne nennen und ich ergänze dies:


Es gibt auch einige Stoffwindel-Tauschgruppen, die sicherlich auch interessant sein könnten, auch gibt es gibt es einige Stoffwindel-Gruppen die sich auf bestimmte Regionen Deutschlands oder gar Städte spezialisiert haben. Auch hier könnte man vielleicht fündig werden und schenkt sich damit vielleicht auch Versandkosten, die natürlich beim Kauf und dem Gesamtpreis von Windeln beachtet werden müssen. Einige Verkäufer probieren doch immer wieder ihre gebrauchten Windel zu solch hohen Preisen wiederzuverkaufen, dass man mit den zusätzlich anfallenden Versandkosten, auch direkt eine neue Windel beim Händler kaufen könnte... Also, wie ich oben schon geschrieben habe, studiert eine kleine Weile die üblichen Wiederverkaufspreise und vergleicht immer zuerst mit den Kaufpreisen der Neuwindel, bevor ihr über einen Kauf nachdenkt bzw. ihr mit dem Verkäufer in Verhandlung tretet. Meist gibt es immer noch einen kleinen Verhandlungsspielraum, welchen man nicht ungenutzt lassen sollte.

Was ich hier alles schreibe, gilt natürlich nicht nur für die Newborn-Varianten. In all den oben genannten Gruppen kann man sich nach den Newborn-Zeit auch günstig mit den One-Size größen eindecken. Wer allerdings übliche Lieblingsmarken präferiert, muss schnell sein. So schnell wie manche Winden eingestellt wurden, sind sie dann auch schon wieder verkauft! Wahnsinn! 

Ich hoffe der Artikel hat euch geholfen und nimmt euch speziell die Kostenfrage "Newborn-Stoffwindeln: Ja oder Nein?" ab. Wenn ihr noch Fragen zu den Newborn-Windeln habt, könnt ihr mir diese gerne stellen und ich versuche euch weiterzuhelfen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...