Dienstag, 8. März 2016

Kunterbunt über dem Wickelplatz


Der Wickelplatz ist ein Ort, der in den ersten Jahren mit Kind mehrmals täglich aufgesucht wird, wenn man nicht gerade Windelfrei bzw. Ausscheidungskommunikation mit seinem Kind lebt. Und auch dann verwendet man meist Windeln als Backup.
Natürlich können sich die Wickeplätze im Laufe der Zeit auch örtlich verändern, man wickelt dort, wo es das Kind möchte, wickelt im Stehen usw. Wichtig ist immer, dass das Wickeln angenehm für das Kind ist.
Ein Wickeltisch ist gerade für die Anfangszeit sehr schön... für die Eltern. Hier gibt es eine angenehme Höhe zum Wickeln und der Rücken wird entlastet. Ich möchte meinen Wickeplatz daher nicht missen und habe ihn schon beim Sohn recht lange nutzen können, bis wir das Wickeln auf den Boden verlegt haben.
Da Wickeln viel Zeit des Tages in Anspruch nimmt, sollte der Wickelplatz auch schön gestaltet sein. Die Kinder müssen sich beim Wickeln wohl fühlen. Dies wird zum einen mit viel Ansprache und Achtsamkeit durch die Eltern geschafft und auch mit einer schönen Umgebung. Zur achtsamen Körperpflege hat Susanne von Geborgen Wachsen einen schönen Beitrag geschrieben.

Den Wickelplatz wollte ich bunter gestalten und entschied mich für Filzkugel -Girlanden, welche ich an einem geweißelten Ast über dem Wickelplatz anbrachte. Sie sind nicht zu grell in der Farbgebung und doch unterschiedlich um Kontraste zu ermöglichen. Sie sind schön anzuschauen und sind leicht in Bewegung zu versetzen. Die erste Wickeplatzgestaltung für meine Tochter, die sicherlich nicht für immer bleiben wird, denn mit den Bedürfnissen unserer Kindern verändert sich auch immer die Umgebung.



 
*Der Beitrag enthält einen Afilliate-Link.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...