Samstag, 4. April 2015

Übung des täglichen Lebens - Heute: Sieben

Die Übungen des täglichen Lebens nach Maria Montessori helfen den Kindern die vielen Handlungsweisen des Alltags in kleine Bereiche heruntergebrochen zu erlernen, zu wiederholen und zu üben. 

Neben den Schüttübungen die auch der Zwerg sehr gerne macht, haben wir heute mit dem Sieben begonnen. Denn dies ist natürlich eine mögliche Aufgabe in der Küche die erlernt werden muss. Neben der Verfeinerung der Motorik, sind natürlich auch physikalische Eigenschaften vorhanden, die dabei festgestellt werden können. So haben die einzelnen Komponenten unterschiedliche Dichten und Größen und können so mit dem Sieb voneinander getrennt werden.

Ich habe also ein Tablett vorbereitet, in dem in einer Schüssel die Mischung aus Linsen und Sand vorbereitet wurde. Dazu stellte ich eine weitere Schüssel, in welche später die Komponenten getrennt voneinander gefüllt werden können. Das Sieb und ein Löffel vollenden die Tablettarbeit.

Ich zeige meinem Sohn die Übung einmal vollständig. In dem ich zwei Löffel von der Mischung in das Sieb fülle, dass ich zuvor über die erste Schüssel halte. Dann nehme ich den Löffel und reibe durch das Sieb, bis kein Sand unten mehr herausrieselt. Nun kann ich die Linsen in die zweite Schüssel schütten. Dies wiederholt sich bis die Schüssel mit dem Gemisch leer ist. 
Bevor das Tablett wieder ins Regal kommt, werden die Komponenten in der großen Schüssel wieder vermischt.





 

1 Kommentar:

  1. Huhu =)
    Ach, das ist ja klasse! Tolle Sache!
    LG Anna (maxiundanna.blogspot.de)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...