Montag, 8. Dezember 2014

Wochenende in Bildern

Und nun ist auch schon das zweite Adventswochende rum und leider konnten wir dieses so überhaupt nicht genießen!

Das Herzkind war schon seit der einigen Tagen krank und obwohl ich schon dachte, ich bliebe diesmal verschont, erwischte es mich am Samstag dann doch! Der Tag startete mit einem schnellen Frühstück und der Zwerg sah mit seinem Milchbart einfach nur zuckersüß aus.
Danach mussten Berge an Wäsche gebügelt werden, da der Herzmann schon Sonntags wieder geschäftlich verreisen musste. Das geht nun drei Wochen so. Immer Sonntags bis Donnerstags. Die erste Woche ist schon rum... kurz vor der Weihnachtszeit und dem anschließenden Geburtstag vom Herzkind finde ich das natürlich absolut wundervoll. Als ich dann noch nebenbei erfuhr, dass er Sonntags wohl schon Mittags weg fährt, da er Kollegen vom Flughafen abholen muss, war meine Laune eher gedämpft. Also ich erfuhr das sie plötzlich (aha) schon um 9 Uhr landen, war die Laune kellertief.... Prima! Ein Sonntag ohne Papa und ohne mögliche Erholung für die kommende Woche, die ich ja nun auch alleine mit dem Zwerg bin. 

Der Herzmann bügelte die Wäscheberge, ich legte Kleinteile und Windelwäsche zusammen. Dazwischen bastelten wir gemeinsam an einer Idee, die ich gerne noch umgesetzt haben wollte. Es wird der Nachbau eines Schattierungskasten von Montessori. Ganz schön viel Arbeit, aber ich finde das Ergebnis kann sich sehen lassen, oder? Jetzt noch 5 mal... mit anderen Farben.

Und dann noch ab unter die Dusche... oder eben in die Badewanne. Das Herzkind planschte also in der Badewanne und der Herzmann und ich duschten uns ab. Als wir dann nach und nach fertig waren, wollte der Zwerg immer noch in der Wanne bleiben. Ich kann es bei dem Schmuddelwetter auch verstehen. Der Nikolaus bei den Schwiegereltern fiel leider aufgrund meines Zustands aus, was wirklich sehr schade war. Somit war der Samstag auch schon rum.






Am Sonntag waren wir alleine! Der Herzmann war schon früh aufgebrochen und der Tag wurde zäh. So recht konnte ich mit mir nichts anfangen und der Zwerg und ich kuschelten uns einfach mal auf die Couch und schauten Märchen im Fernsehen an. Dazwischen schauten wir noch in den Adventskalender und der Zwerg hielt seinen Mittagsschlaf neben mir auf der Couch.
Nachmittags bekam ich dann doch den Lagerkoller und musste doch noch raus, schon alleine auch wegen dem Zwerg. Etwas frische Luft würde uns beide gut tun. Wir sind also mit meinem Eltern über den Weihnachtsmarkt gelaufen. Viel zu voll! Wir sin also schnell wieder geflüchtet! Am Anfang des Marktes wurden Maronen verkauft, welche das Herzkind gerne mag. Beim Naschen beobachtete er derweil das kunterbunte Karussell und machte deutlich das er auch fahren möchte... bisher war ihm das ja nie so geheuer gewesen. Mal schauen. 
Der Zwerg zeigte an, dass er im Hubschrauber sitzen möchte und das tat er dann auch ganz alleine. Er drehte das Lenkrad munter hin und her, winkte den Leuten während der Fahrt und hatte sichtlich Spaß. Eine zweite Runde durfte er dann auch noch fahren und wurde dann unter Protest von uns herausgehoben. Ich glaube, er hätte noch stundenlang fahren können. Wahnsinn, wie er sich verändert und wie groß er doch schon ist.
Abschließend sind wir noch schnell in ein Lokal zum Essen und dann heim. Mit einem Gute-Nacht-Buch kuschelten wir uns ins Bett, lasen es zusammen, gaben uns noch einige Küsschen und schliefen nebeneinander ein. 

Ein absolut unspektakuläres Wochenende ging damit zu Ende. Ich hoffe, wirklich das Nächste wird wieder schöner und entdeckungsreicher! 

Wer noch weitere (hoffentlich und wahrscheinlich bessere) Wochenend-Berichte lesen und bestaunen möchte, der schaut am besten bei Susanne von Geborgen Wachsen vorbei, welche die Aktion Wochenende in Bildern gestartet hat. 





1 Kommentar:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...