Sonntag, 12. Oktober 2014

Wochenende in Bildern + 12 von 12

Vor kurzem hat Susanne von Geborgen Wachsen ihre Initiative "Wochenende in Bildern" ins Leben gerufen. Schon sehr lange lese ich ihre Wochenend-Berichte sehr gerne und finde es nun ganz toll, dass sie nun von allen Bloggern die mitmachen möchte, deren Wochend-Berichte sammelt. Heute schaffe ich es auch endlich einmal mitzumachen.
Gleichzeitig ist nun auch an diesem Sonntag der 12 eines Monates und somit auch 12 von 12, welches Draußen nur Kännchen ausrichtet und die dazugehörigen Berichte sammelt. Also, dann leg ich mal los:

Der Samstag war recht unspektakulär. Der Herzpapa und das Herzkind sind zu dessen Eltern gefahren. Dort lagert unser Brennholz, welches noch in handliche Stücke zerteilt werden muss. Während der Herzpapa und der Herzkind-Opa also fleissig sägten und hackten, backten die Herzkind-Oma und der Zwerg. Ein Raupe-Nimmersatt-Kuchen. Dabei war auch eine der Cousinen vom Papa (welcher im übrigen 7 von der Sorte hat).... die absolute Lieblingscousine vom Herzkind, deren Namen kann er sogar schon! Der einzige Namen, den das Herzkind übrigens schon spricht!
Während das Herzkind und der Papa also schwer beschäftigt waren, räumte ich etwas das Haus auf, kaufte ein und päppelte fleissig eines meiner Meerschweinchen. Wie ich schon in Facebook berichtete derzeit auch der Grund warum ich nicht zu neuen Blogeinträgen kam, es ist verdammt zeitintensiv spätestens all 2-3 Stunden päppeln zu müssen und gleichzeitig Termine und das Herzkind unter einen Hut zu bekommen.


Den Sonntag haben wir gemütlich mit eine ausgiebigen Frühstück gestartet. Brötchen, Spiegelei und ganz viel Auswahl. Zum Schluß gab es etwas ganz Seltenes, Nutella. Das Gesicht vom Herzkind sprach Bände und er schlemmte sein Brötchen mit ganz viel Genuß.
Dann bastelten wir dem Zwerg noch eine Mini-Wäscheleine. Diese findet er ganz toll und übt schon fleissig.
Ansonsten war wieder ganz viel Schweinchenpäppeln angesagt und gegen Nachmittag zwischen zwei Päppelgängen schafften wir es dann doch noch raus an die Luft. Es war heute wirklich ein wunderschöner und sonniger Tag und wir suchten wieder einige Caches im umliegenden Wald auf. Dem Herzkind machte es viel Spaß im Laub zu spazieren und quer durch den Wald. Zwischendurch machte er es sich in der Kraxe auf Papa´s Rücken gemütlich. Wir fanden tolle Caches. Einer sah aus wie ein Stromhäuschen und ließ sich mit einem versteckten Schüssel öffnen. Wow, war der toll gemacht! Im nächsten Cache hatte es sich eine Spitzmaus gemütlich gemacht und nutze das Logbuch als Nistmaterial... zu süß! Nach knapp 2,5 Stunden und mit einsetzendem Regen waren wir dann wieder Zuhause, kochten zu Abend und sitzen nun hier gemütlich auf der Couch. Ein schönes, anstrengendes und mal wieder viel zu kurzes Wochenende ist vorbei.











Kommentare:

  1. ein sehr schoener Eintrag und wundervolle Fotos hast du ausgesucht :)
    LG Tashi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tashi,

      schön dich hier zu lesen. Vielen lieben Dank :)

      Liebe Grüße, Sabrina

      Löschen
  2. Tolle Bilder und was für ein Schokomäulchen! *lacht* sehr süß!
    Uiiiii.... ich wusste ja gar nicht das es auch so haarlose Meerlis gibt. *seufz*
    Ach Gottchen.
    Ich kannte dies Qualzüchtung (meienr Meinung nach) bisher nur bei Raten, Hunden und Katzen.
    Fürchterlich.
    Aber hauptsache dem gehts gut bei Euch...
    Ganz toll mit Deiner Schweinchen-Päppelei wie Du das machst, sehr bewundernswert!
    Ich hatte früher auch immer welche als Kind/bis Jugendliche und mag die Tierchen sehr.
    GLG, MamaMia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mia,

      ja, es gibt sogar zwei verschiedene Arten von Nacktmeerschweinchen, welche in Amerika entstanden sind und nun so langsam auch in Deutschland anzutreffen sind. Dies hier ist ein Skinny und er kam damals mit seinem zwei Brüdern als Notfall zu mir und sie durften bleiben.

      Ich päppel hier noch fleissig weiter. Morgen ist ein OP-Termin (Zähne und nun auch noch ein Abszess am Kiefer.... ahhhhhh) und geröngt wird er dann auch noch, um zu sehen, ob da noch irgendwas ist, das wir im Moment noch nicht sehen... ich könnte meine Schweinchen wirklich vergolden lassen... aber so ist es eben, in guten, wie in schlechten Zeiten!

      Liebe Grüße, Sabrina

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...