Montag, 27. Oktober 2014

Unser Wochenende in BIldern + "EINE MAUS"

Unerbittlich weckt mich mein Wecker auch am Wochenende um 7 Uhr. Ich muss raus. Mein kleiner Nackedei (Nacktmeerschweinchen) frisst immer noch nicht komplett selbstständig (aber es wird besser!) und muss weiterhin mehrmals täglich gepäppelt werden.
Wenn ich morgens nach unten komme, erwartet mich regelmäßig ein etwas chaotisches Wohnzimmer. Ich dachte, ich zeig euch das mal... oft wird doch "bemängelt" bei den Blogger-Müttern sieht es immer so aufgeräumt aus *ha* Eben nicht! Neben dem Päppeln, räume ich also erst mal etwas auf, sortiere ein und bewundere die ersten Wassermalfarben-Gemälde vom Herzkind. Ich mag seinen Spaß am Malen sehr und er kann sich dabei auch wirklich eine gefühlte Ewigkeit verweilen und ich schaue ihm dabei zu... meistens beim Schweinchenpäppeln... praktisch!

Nachdem die Männer dann auch erwachten und wir gemütlich frühstückten, beobachteten wir eine Katze auf unserer Terasse, welche in den Bausteinen des Herzkindes wühlte... ich ahnte da schon etwas... aber dazu erst später...

Zunächst hatte ich einen Friseurtermin und nahm mir meine derzeitige Lektüre mit... färben, waschen, schneiden, föhnen.... das dauert... ich bin jedenfalls ein gutes Stück weiter gekommen und langsam wird das Buch wirklich sehr spannend. Ich freue mich jetzt schon, wenn ich es euch vorstellen kann.

Wieder Zuhause machten wir uns auf den Weg zum Supermarkt und erledigten den restlichen Wochenend-Einkauf. Dabei machte es dem Herzkind viel Spaß auf dem Weg dorthin auf kleinen Mäuerchen zu balancieren. Nachdem die Einkäufe verstaut waren, nahm ich meinen ganzen Mut zusammen und durchsuchte die Kiste mit den Bausteinen auf der Terasse... da wir dort auch Haselnüsse, Walnüsse usw. von unseren Sammeltouren aufbewahrten, wusste ich eigentlich ganz genau, was sich dort versteckte... vorsichtig nahm ich jeden einzelnen Baustein heraus und machte mich gefasst... und erschreckte mich dann doch, als es anfing zu wuseln und eine Maus heraussprang! *Ahhhhhh* Ich räumte dann also den Außenbereich auf und nahm alle Kastanien, Walnüsse, Haselnüsse usw. in die Wohnung... noch hatte die Maus nicht soviel angesammelt und kann mit ihren bisherigen Vorrat sicherlich noch woanders ein Plätzchen finden.

Zum Abendessen gab es selbstgemachte Pizza. Das Herzkind half fleissig mit. Schnippelte Pilze, belegte die Pizza und naschte auch... da verschwand schon einiges im Magen und ich befürchtete er könnte schon satt sein, bevor die Pizza aus dem Ofen kam. Die Pizza schmeckte lecker und damit war der Samstag auch schon fast zu Ende.



 



Der Sonntag wurde aufgrund der Stunde, die uns durch die Zeitumstellung, geschenkt wurde, sehr gemütlich. Der Herzmann machte leckere Omletts zum Frühstück, welche für mich mit Pilzen, Zwiebeln, Tomaten und Käse gefüllt waren.....mmmhhhhhh... zum drin wälzen. Jawohl!
Ansonsten war noch einiges zu tun. Der Herzmann bügelte Wäsche, da er ab Dienstag für 1,5 Wochen geschäftlich nach Amerika muss... *wähhhh* Das Herzkind und ich nahmen uns die Windelwäsche vor... und regelmäßig grüßt das Murmeltier... zuvor waren wir noch alle duschen. Ich liebe kleine Kinderfüße!

Dann bastelten wir noch ein kleines Sortier-Tablett mit den gesammelten Schätzen vom Herzkind. Ich zeig es euch die Tage mal im Detail. Und schon mussten wir uns auch fertig machen. Der Uropa vom Herzkind (der Opa vom Herzpapa) lud zum Abendessen beim Griechen ein und wir mussten ja auch ein Stück dafür fahren.
Dort angekommen hatte die Oma ein tolles Köfferchen mit Holzessen für das Herzkind dabei und er konnte sich damit eine ganze Zeit verweilen. Er belegte fleissig Brote für den Opa und es wurde ein sehr entspannter Abend!

Und das war auch schon wieder unser Wochenende. Schnell war es vorbei und die folgenden 1,5 Wochen werde ich mit dem Herzkind alleine verbringen. Wer noch mehr tolle Wochenend-Berichte lesen und bestaunen möchte, der schaut am besten bei Susanne von Geborgen Wachsen vorbei, welche die Aktion Wochenende in Bildern gestartet hat.

Ich wünsche euch damit eine wundervolle strahlende letzte Oktoberwoche.







Kommentare:

  1. Klingt nach einem gemütlichen Wochenende!
    Übrigens finde ich es ganz toll, wie dein herzkind schon mit dem Messer umgehen kann. Wahnsinn! (Und es hat bestimmt einige nerven gekostet, bis er das so gut drauf hatte... ;))

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Maggie,

      ja, es war wirklich sehr unspektakulär und ohne Streß!
      Ich mus zugeben, er hat schon von Anfang an sehr umsichtig mit dem Messer gearbeitet, seit wir es probieren. Kurze Hinweise, dass er auf seine Finger aufpassen muss usw. genügten. Aber natürlich kann jederzeit auch mal was passieren. Wir Erwachsene säbeln uns ja auch hin und wieder mal in den Fingern. Da ich viel Gemüse täglich schneide, auch wegen der Meerschweinchen, kann ich davon ein Lied singen... und gerade die Kleinen sind ja noch sehr konzentriert bei der Arbeit, da passiert meiner Meinung noch eher weniger etwas, als wenn wir Erwachsene mit unseren Gedanken schon bei den nächsten Dingen sind, die wir noch tun müssen...

      Liebe Grüße, Sabrina

      Löschen
  2. :-) ein chaotisches Wohnzimmer? ich glaube Du solltest mal bei uns vorbei schauen :D ich würde mich nie trauen unser Wohnzimmer im Chaos-Zustand zu fotografieren, da würden wahrscheinlich alle Menschen denken bei uns sieht es aus wie bei den Flodders haha
    liebste Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mama Ave,

      ja, für mich ist das schon chaotisch *hihi*
      Was aber nicht heisst, dass ich chaotischere Wohnzimmer als Flodders bezeichnen würde. Ich kann jeden verstehen, der Abends keinen Bock mehr hat, noch alles in den Urzustand zurück zuversetzen.

      Liebe Grüße, Sabrina

      Löschen
  3. Die Sortierkisten sind ja toll, eine wunderschöne Idee!
    LG, Micha

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...