Donnerstag, 21. August 2014

Eine Win-Win-Situation

So sagt man doch jedenfalls zu Situationen, bei welcher beide Parteien etwas voneinander erhalten bzw. beide davon profitieren.
So kam es, dass Sarah von Strudelwurm eine Nachricht an mich schickte und mich fragte, ob mein handwerklich so begabter Mann, denn nicht auch etwas für sie machen könnte. Sie findet das Steckbrett so toll und als "Bezahlung", würde sie meinem Herzkind auch etwas nähen. Ich schaute mich mal in ihrer Bildergalerie um und war sofort ganz begeistert von den tollen Jeans-Pumphosen, die aus alten Erwachsenen-Jeans gemacht werden. Das ist doch toll! Dazu kam dann noch eine kurze Jersey-Hose. Wow!
Mein Mann hatte nichts dagegen nochmals ein Steckbrett zu basteln und auf meine Bitte hin, wurde es auch direkt mal doppelt so groß, damit der Tausch auch wirklich gerecht ist!

Sarah hatte im Eiltempo die Hosen genäht und verschickt. Da war ich schon ganz schön baff! Das Steckbrett müsste nun heute auch bei ihr ankommen und ich hoffe, sie und ihr Zwerg werden genauso viel Freude damit haben, wie ich und mein Herzkind mit seinen neuen Kleidungsstücken. Denn gerade nach einer schicken Jeans suche ich nun schon länger.

Eben eine ganz tolle Win-Win-Situation. Vielen Dank, liebe Sarah!





Kommentare:

  1. Eine sehr süße Idee!! Die Hosen sind echt toll und das Steckbrett auch :) Wir haben so eins in selbst gekauft :P Aber selbstgemacht ist natürlich viel besser... Liebe Grüße, Janina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Janina,

      ja, selbstgebaut ist immer schön, wenn möglich! Aber ich bin oft genug auch froh, wenn es Dinge auch zu kaufen gibt. Erstens kann man doch nicht alles selbst machen und zweitens ist manches auch einfach zu arbeitsintensiv, da fehlt dann doch die Zeit :)

      Liebe Grüße, Sabrina

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...