Sonntag, 24. November 2013

Wie komm ich da dran?

Dieses kleine DIY ist ganz einfach und relativ früh und auch lange Zeit interessant für unsere Kleinen. Am Anfang wird es ausgiebig beschlabbert und der runde Gegenstand darin betastet, gedreht, geschüttelt usw.
Mit wachsendem Verständnis beginnt sich das Kind dafür zu interessieren, wie kommt der runde Gegenstand da überhaupt rein und wie komme ich an ihn ran bzw. kann ihn rausholen?

In beiden Varianten habe ich Schneebesen verwendet. Darin einmal einen Ball und heute eine Esskastanie. Es gibt aber auch elastische Gitterbälle, durch die man prima kleine Bälle durchquetschen kann. In erster Variante war der Keks 7 Monate alt (anbieten kann man es allerdings schon deutlich früher) und aktuell fast 11 Monate. Interessant ist es dann, wenn z.B. ein Gitterball so groß ist, dass die Hand durchpasst, aber dann nicht mehr rausgeht, wenn diese mit dem kleinen Ball darin, wieder rausmöchte. Da sieht man den kleinen Kopf ganz doll arbeiten :)



Kommentare:

  1. JA - das ist so ein tolles Spielzeug und die Kinder haben ganz lange Spaß daran!
    hier ist es genauso!

    Vielen lieben Dank für diesen wunderschönen Blog!

    LG

    Sam und Lukas

    AntwortenLöschen
  2. Was für eine tolle Idee :D
    Das werde ich auch mal ausprobieren! :)

    Liebe Grüße
    von Susanne

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...