Donnerstag, 31. Oktober 2013

Tage an denen man besser im Bett bleibt...

Kennt ihr, oder?
Die letzten Tage hätte ich es besser tun sollen. Ich habe jeden Tag die Milch morgens überkochen lassen.... mhhhh, riecht das lecker.... gestern ist auch das Gemüse von Kleinen angebrannt... im Dünsteinsatz.... am Tag davor fiel mir beim Geschirreinräumen eine Tasse runter und die Splitter landeten in der Tomatensoße.... zum Glück hatte ich schon gegessen.... aber ich wollte den Rest am nächsten Tag nochmal wärmen..... *grummel*.... war wohl nix! Und so ging das die letzten Tage durchgehend.... wahhhhhh!

Das Herzkind ist auch total im Streß... dem Lauflernwagen glühen schon die Räder.... hin...her... und wieder zurück und wieder von vorne. Zur Zeit seine liebste Beschäftigung! Alles andere was ich ihm anbiete wird fast gänzlich ignoriert, derzeit stehen alle Schalter auf Laufen, Laufen, Laufen!

Auch der Punkt Essen, vor allem das Selbstessen wird für ihn immer wichtiger. Hat er nicht sehr großen Hunger ist das Füttern mittlerweile nicht mehr gewünscht. Selbstlöffeln geht noch nicht alleine, das ist frustrierend. Zusammen löffeln geht nur bedingt. Frühstück und Abendessen mampft der Keks schon komplett alleine und zum Frühstück können derzeit schon eine komplette Scheibe Frischkäsebrot, ein ganzes geschältes Wienerle (anders will er es nicht) und eine halbe Birne im Bäuchlein verschwinden. Abends möchte er sein Essen am liebsten auf die Gabel spießen, aber diese doofe Koordination verhindert das! Nachdem er sich also selbst versucht und dann vieles doch mit der Hand isst, zeige ich ihm immer wieder das Aufspießen und reiche ihm dann die Gabel. Da er dann diese Gabel nicht mehr loslassen will, hantieren wir zeitgleich mit zwei Gabeln... so darf ich mir die eine auch wieder nehmen...

An diesem Tag gab es Frikadelle bzw. für mich die fertige Tofuvariante ;) Das Herzkind bekam statt Kartoffelbrei, gegarten Kürbis dazu.




Und dann wurde am Montag auch noch unsere Laterne fertig! Jawohl, ich gehöre nun auch dazu: basteln für und mit Kindern! Ursprünglich war der Plan, dass der Keks die Laterne selbst bekleckert, viel Interesse hatte er allerdings nicht und da die Laterne dann doch noch so leer war, legte ich selbst noch etwas Hand an... man schaue sich meine äußert talentierten Pinselstrich an *hust* In Kunst war schon immer das abstrakte Malen meine Stärke..... Jedenfalls sind wir nun gerüstet und St.Martin kann kommen!


Kommentare:

  1. Spannend...meine Tochter nur ein paar Tage jünger als dein Sohn ist momentan auch nur mit Laufenbeschäftigt. Sie geniesst es (zwar noch an meiner Hand) alles zu erkunden und immer wieder ihre bevorzugten Ecken in der Wohnung aufzusuchen. Essen hingegen mag sie kaum... Sie hat zwar schon 8(!) Zähne, aber ich glaub, das reicht ihr vollkommen, da muss auch nicht noch Essen in den Mund. Probieren ja, aber in Minidosen. Ich stille sie immer noch. (Jedes) "kinder sind anders" :-) Liebe Grüsse Judith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Judith,

      genau, jedes Kind ist anders. Ich brauche dem Herzkind derzeit kaum etwas anzubieten, er will nur laufen, laufen, laufen *uff* Hier kam nun heute Nacht der dritte Zahn. Wir holen also auf ;)

      Liebe Grüße, Sabrina

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...