Samstag, 5. Oktober 2013

Auf leisen Sohlen unterwegs....

Über manche Dinge muss man sich erst Gedanken machen, wenn es soweit ist.... Interessanter Satz! Ist aber so! Über ungelegte Eier, muss man sich eben keine Gedanken machen. Aber irgendwann kommt die Zeit, dann wird es eben Zeit.... öhm.... was ein Satzwirrwarr... hihi...

Und zwar wird das Herzkind immer mobiler... krabbeln will er zwar immer noch nicht, aber gerobbt wird im Turbo und nun wird sich auch mittlerweile wirklich überall hochgezogen und gerade an der Couch läuft es sich prima seitlich auf und ab. Das könnte der Keks den ganzen Tag tun und um die Ecke an der Couch schafft er es nun auch. Und da kommen die Gedanken. Wir haben ein kleines Winterkind, als ist barfuß laufen im Freien nun wirklich nicht mehr angesagt. Denn barfuß oder eventuell strümpfig ist eigentlich zum Laufenlernen das Beste!


Tja, was machen wir da denn nun? Auf einem meiner Lieblingsblogs gibt es dazu einen ganz tollen Artikel, in dem es um Schuhe für Laufanfänger geht und auf was man dabei achten sollte. Sehr interessant! Natürlich brauchen sie eigentlich erst Schuhe, wenn sie die ersten Schritte auch alleine gehen können. Aber bei dem nun kalten Boden kann man sie draußen schlecht nur mit Strümpfen oder Lederpuschen hinstellen, wenn sie eben doch auf den Boden wollen und das ist in diesem Alter unvermeidlich. Wollen sie doch auch ihre nun erlangte Bewegungsmöglichkeit weiter üben und ausbauen. 

Nestling empfiehlt die Jochie Schuhe, eben wegen ihrer sehr flexiblen Sohle. Auf dem Flohmarkt, wie schon berichtet, bin ich über Schuhe gestolpert und habe mich dazu nun etwas informiert. Es sind Schuhe von Bama, welche ebenfalls mit dem Slogan "Schuhe wie barfuß" werben und gerade die Serie "My first Bama" besitzen sehr flexible Laufsohlen. Und die Serie hat auch gute gefütterte Winterschuhe. Ich konnte bei Kleinanzeigen nun schon direkt zuschlagen und Schuhe ergattern. Gerade bei den ersten Schuhen wird oft zu früh gekauft und bevor sie überhaupt benötigt werden, sind die Kleinen schon rausgewachsen. Die Schuhe wurden nur als Zierde im Kinderwagen benutzt oder höchstens ein paar Schritte damit gelaufen. Man kann als bei Kleinanzeigen richtige Schnäppchen ergattern und die Schuhe sind fast wie neu! Man muss sich also bezüglich eingelaufener und damit ungeeigneter Sohlen noch keinerlei Gedanken machen.

Bama-Schuhe sind auch deutlich öfters in Kleinanzeigen anzutreffen als die Jochie Schuhe, welche wohl weniger bekannt zu sein scheinen. Da ich eben vor diesem Problem stand Schuhe mit sehr flexibler Sohle zu finden, wollte ich euch einfach mal zeigen, wie flexibel diese Sohlen von Bama-Schuhen sind. Vielleicht kennt ihr sie ja schon und ich erzähl euch nichts neues, vielleicht ist es für euch aber auch interessant. Daher mein kurzer Artikel heute dazu! Vielleicht habt ihr Erfahrungen dazu und könnt mir zu diesen Schuhen etwas schreiben?



Für alle die sich wundern, warum ich nun so ein fettes Wasserzeichen über meine Bilder lege: Im Netz sind leider wieder viele Menschen unterwegs, denen etwas langweilig ist. In den größeren Blogs werden regelmäßig Bilder geklaut und dann als eigene Bilder ausgegeben. Sogar die Kinder, welche sich darauf befinden. Natürlich bin ich nur ein kleines Licht am Bloggerhimmel, trotzdem möchte ich meine Bilder etwas schützen, man weiß ja nie.... Und gar keine Bilder zeigen, ist ja auch nicht schön! 



Hilfe! Hilfe! Ich wurde weggesperrt! Holt Amnesty International! SOFORT!!!

Kommentare:

  1. Danke für den Beitrag. Bei uns ist es sicherlich auch nicht mehr so lange hin bis Onno läuft und er ist ja auch ein Winterkind. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gern geschehen :)
      Gerade beim Thema Laufen muss ich sagen, ist es wirklich etwas schade für unsere Winterkinder. Im dicken Schneeanzug mit Schuhen usw. stelle ich mir das Laufenüben im Freien etwas schwierig vor :(

      Liebe Grüße, Sabrina

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...