Dienstag, 1. Oktober 2013

4 Hände - 4 Generationen

Unser Herzkind hat das Glück noch viele seiner Urgroßeltern kennen zu lernen. Drei seiner Urgroßväter und leider nur noch eine Urgroßoma leben noch. Ich hoffe, sie dürfen ihn noch eine Weile wachsen sehen und ich hoffe natürlich auch für das Herzkind, dass er sie noch bewusst erleben darf, damit er sich selbst auch an sie erinnern kann und nicht nur durch Erzählungen. Ich selbst kann mich bewusst nur an einen einzigen Urgroßvater erinnern!

Mit vielen Generationen aufzuwachsen ist für kleine Kinder wirklich toll. Sie lernen, dass jedes Alter seine Besonder- und Eigenheiten besitzt und können davon nur provitieren.

Am Sonntag waren die Schwiegereltern und der Schwiegeropa zu Besuch. Dabei kam mir eine Idee für ein schönes Foto. Ich wollte die Generationen in einem Bild festhalten, solche ähnlichen Bilder hatte ich schon hin und wieder im Internet gesehen. Leider war das Herzkind nicht so kooperativ an diesem Tag. Ich hoffe, daher das ich das Foto so oder so ähnlich nochmal wiederholen kann.

Für den 1.Geburtstag meines kleinen Kekes ist daher auch eine Fotoecke oder besser gesagt ein Fotobooth geplant! Einer meiner offenen Punkte in der Geburtstags-Planung. Ich freue mich schon so sehr darauf und die Bilder werden sicherlich eine tolle Erinnerung werden.



Der Vater (unten), der Großvater (rechts), der Urgroßvater (links) und das Herzkind! Es ist faszinierend anhand dieses Bildes die Zeit zu sehen. Die Zeit sichtbar zu machen und festhalten zu können, für einen Augenblick... in diesem Bild!

Kommentare:

  1. So ein wunderschönes Bild <3!!!
    Meinen kleinen nenne ich auch Keks..
    Ich habe eine Uroma gehabt und errinne mich sehr gerne an die Zeit mit ihr zurück. Ich habe auch ein sehr schönes Bild, wo sie mich und meinen Bruder im Arm hält.
    Mein Keks hat eine Uroma, die er räumlich bedingt, alle paar Wochen sehen und erleben kann. Der Uroma bedeutet es sehr viel, dem Keks ist es mit seinen 11 Monaten und aufgrund der räumlichen Entfernung noch egal...
    Liebe Grüße
    Sina

    AntwortenLöschen
  2. Was habt ihr für ein Glück noch "so viele" Urgroßeltern für euren Keks zu haben.
    Das Prinzenkind hat noch eine Uromi, die leider auch etwas weiter weg wohnt. Wir versuchen sie so oft es geht zu besuchen und ebenfalls viele Fotos zu machen.
    Die Idee für das Hände-Foto ist wirklich toll!

    AntwortenLöschen
  3. ein tolles bild, glaube das mach ich mal nach. martha hatte zu beginn 3 uromis und einen uropi, leider ist die eine uroma gestorben, da war martha erst 2 monate :(

    AntwortenLöschen
  4. Danke ihr Lieben ♥,

    ja, die Entfernung ist leider auch immer ein Problem. Gerade bei der Familie meines Mannes, da fährt man leider dann doch nicht eben mal so hin.

    Liebe Grüße, Sabrina

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...