Donnerstag, 5. September 2013

Selbstständigkeit vs. Übermut?

Mir kommt es manchmal so vor, als käme ich bei den Entwicklungssprüngen meines kleinen Herzkindes überhaupt nicht hinterher. Er selbst wohl aber auch nicht! Er möchte soviel, kann es aber teilweise doch noch nicht und protestiert! 
Wie können die kleinen Speckbeinchen aber auch noch nicht genügend Muskeln haben, um damit laufen zu können?
Das Herzkind ist also fleissig am üben. Seit gestern schafft er es nun mit minimalster Unterstützung sich an der Couch hochzuziehen und steht stolz wie Oskar daran. Patscht mit seinen kleinen Händchen auf das Leder und beginnt seitwärts seine ersten winzigen Schrittchen... wie Schritte sieht es allerdings kaum aus...
Wird man dann allerdings müde, es ist ja auch sehr anstrengend, kann es passieren, dass der Keks einfach die Couch loslässt und plumst dann nach hinten oder zur Seite weg. Mein Herz bleibt jedesmal stehen und ich fange ihn dann doch noch ab.
Übermütig wird der kleine Mann dann auch noch. Ist es nicht schon eine tolle Leistung so frei an der Couch zu stehen, will man natürlich gleich weitere Herausforderungen meistern und auch mal einhändig stehen...
Ich weiß, dass ich früher oder später nicht ständig neben dran stehen kann und ich lasse ihn auch schon spüren, dass er nun gerade unsicher fällt, in dem ich nicht zu früh nach ihm greife. Mama wird nicht immer da sein, obwohl es schön zu wissen ist, dass das Kind einem so sehr vertraut...




Kommentare:

  1. Genau an diesem Punkt sind wir gerade und mir fällt es sehr schwer, eine geeignete Lösung zu finden. Sie ist noch sehr wackelig und weiß nicht, wie man sich vom Stehen dann wieder hinsetzt, deswegen sind das stets noch sehr gefährliche Situationen. Bisher helfe ich ihr meist und lasse sie eher wenig "spüren", weil ich dann doch zu große Angst vor größeren Unfällen habe.

    Hoffentlich merken unsere beiden Mäuse bald, wie es richtig geht, damit sie unsere "rettende Hand" dann nicht mehr brauchen.

    Liebe Grüße,
    Janina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Janina,

      gerade heute ist er wieder seitwärts auf den Boden gesegelt, als er sich nicht mehr richtig an der Couch festgehalten hat... so schnell konnt ich garnicht greifen. Hab getröstet und es war dann auch schnell wieder gut. Bin gespannt, wann ich vom "ersten blauen Fleck" berichten kann. Bleibt eben doch nicht aus! Leider!

      Liebe Grüße, Sabrina

      Löschen
    2. Zwei blaue Flecke können wir schon vermelden. Ja natürlich kann man nicht so schnell greifen und natürlich ist der Schock meist schnell vorbei, aber ich hab einfach Angst, dass dann doch mal was spitzes o.ä. im Weg ist :-(

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...